Kundeninformation über Magnetschmuck

Magnetschmuck kann, beim regelmäßigen Tragen, zu einem Leben mit mehr Energie und weniger Schmerzen verhelfen und bei den verschiedensten Krankheitsbildern oder zur Vorbeugung eingesetzt werden:

                         Frakture
                    Reizhusten
                    Migräne
                    Allergie
                    Kopfschmerzen
                    Hautkrankheiten
                    Depressionen
                    Tinnitus
                    Nervosität
                    Taubheitsgefühl
                    Arthrose
                    Tennisarm
                    Blutdruck ausgleichend

Angstzustände
Bronchialbeschwerden
Schlafstörungen
Hyperaktivität
Menstruationsbeschwerden
Schleudertrauma
Herz-Kreislaufprobleme
Bandscheibenvorfall
Wechseljahrbeschwerden
Sehnenscheidenentzündungen
Gelenksschmerzen
Rheuma

 

Der Schmuck besteht aus Edelstahl, in welchem ein bis mehrere Magnete eingearbeitet sind. Vereinzelt bieten wir auch Magnetschmuck mit Kupfer an.

Die Magnete wirken durch die Haut auf unser Blut, wobei die Blutzirkulation verbessert wird. Die roten Blutkörperchen „entklumpen“ sich und können wieder mehr Sauerstoff aufnehmen. Somit gelangt das Blut auch wieder in die feinsten Gefäße. Der Körper wird nun erneut mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Schadstoffe werden rascher aus den Zellen abtransportiert, der Zellstoffwechel verbessert sich und der Heilungsprozess wird aktiviert.

Unsere Selbstheilungskräfte werden angeregt, Stress kann besser abgebaut werden, der Mensch hat weniger Schmerzen, kann besser schlafen und hat einfach mehr ENERGIE. Migränepatienten haben weniger Anfälle, Rückenschmerzen mildern sich, Schlafprobleme verbessern sich, Depressionen lindern sich, Hyperaktivität wird positiv beeinflusst, Rheuma- und Gichtschmerzen werden weniger. Dies alles hat zur Folge, dass bei Einnahme von Schmerzmittel die Dosis auf Dauer verringert werden kann. Kupfer wirkt außerdem entzündungshemmend bei Arthritis, Arthrose, Rheuma und Gicht.

Die moderne Magnettherapie rückt heute zunehmend in den Mittelpunkt des Interesses, wenn es darum geht, bei chronischen Leiden den Selbstheilungsprozess in Gang zu bringen. Auch wird sie erfolgreich zur Förderung der Heilung von Tieren eingesetzt.
 
Mit Magnetschmuck kann man sich zu vielen Anlässen (Muttertag, Geburtstag, Valentinstag, Weihnachten, Hochzeitstag, etc.) Freude bereiten und gleichzeitig ein bisschen Wellness in einer hektischen Zeit verschenken. (Ausgenommen sind Träger von Herzschrittmachern)
 
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Buch „Mehr Energie"
 
WICHTIG: Magnetschmuck ersetzt keinen ARZTBESUCH!
 
 
 
Kundeninformation über Magnetschmuck Magnetschmuck kann, beim regelmäßigen Tragen, zu einem Leben mit mehr Energie und weniger Schmerzen verhelfen und bei den verschiedensten Krankheitsbildern oder zur Vorbeugung eingesetzt werden:
Frakturen                                                     Angstzustände Reizhusten                                                   Bronchialbeschwerden Migräne                                                       Schlafstörungen Allergien                                                      Hyperaktivität Kopfschmerzen                                            Menstruationsbeschwerden Hautkrankheiten                                          Schleudertrauma Depressionen                                               Herz-Kreislaufprobleme Tinnitus                                                        Bandscheibenvorfall Nervosität                                                    Wechseljahrbeschwerden Taubheitsgefühl                                           Sehnenscheidenentzündungen Arthrose                                                       Gelenksschmerzen Tennisarm                                                    Rheuma Blutdruck ausgleichend                               Blutzucker ausgleichend
Der Schmuck besteht aus Edelstahl, in welchem ein bis mehrere Magnete eingearbeitet sind. Vereinzelt bieten wir auch Magnetschmuck mit Kupfer an. Die Magnete wirken durch die Haut auf unser Blut, wobei die Blutzirkulation verbessert wird. Die roten Blutkörperchen „entklumpen“ sich und können wieder mehr Sauerstoff aufnehmen. Somit gelangt das Blut auch wieder in die feinsten Gefäße. Der Körper wird nun erneut mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Schadstoffe werden rascher aus den Zellen abtransportiert, der Zellstoffwechel verbessert sich und der Heilungsprozess wird aktiviert. Unsere Selbstheilungskräfte werden angeregt, Stress kann besser abgebaut werden, der Mensch hat weniger Schmerzen, kann besser schlafen und hat einfach mehr ENERGIE. Migränepatienten haben weniger Anfälle, Rückenschmerzen mildern sich, Schlafprobleme verbessern sich, Depressionen lindern sich, Hyperaktivität wird positiv beeinflusst, Rheuma- und Gichtschmerzen werden weniger. Dies alles hat zur Folge, dass bei Einnahme von Schmerzmittel die Dosis auf Dauer verringert werden kann. Kupfer wirkt außerdem entzündungshemmend bei Arthritis, Arthrose, Rheuma und Gicht. Die moderne Magnettherapie rückt heute zunehmend in den Mittelpunkt des Interesses, wenn es darum geht, bei chronischen Leiden den Selbstheilungsprozess in Gang zu bringen. Auch wird sie erfolgreich zur Förderung der Heilung von Tieren eingesetzt.